Landessportfest

Am 10. Juni 1976 fand in Hildesheim das 1. Landessportfest, damals noch unter Bezeichnung „Gehörlosen-Sportfest“ statt. Hauptbestandteile der ersten Landessportfeste waren Wettbewerbe in der Leichtathletik. Doch durch die sportliche Entwicklung im Gehörlosensport kamen viele neue Sportarten hinzu, die je nach Möglichkeiten vor Ort das Landessportfest dann bereicherten. Die ersten Sportfeste wurden von den Vereinen abwechselnd im Jahresrhythmus durchgeführt. Dies wurde mit dem Landessportfest 1984 in Lüneburg geändert. Seitdem veranstaltet der Gehörlosen-Sportverband Niedersachsen in einem Rhythmus von zwei Jahren sein Landessportfest.

 

Das Programm eines Landessportfestes umfasst Landes- oder Pokalmeisterschaften in verschiedenen Sparten. Zum Rahmenprogramm gehören auch offene Breitensportveranstaltungen und ein Jugendlager. Die Veranstaltung wird immer in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Gehörlosen-Sportverein durchgeführt. Das 24. Landessportfest wird vom 03. bis 05. Juli 2020 in Osnabrück ausgetragen .

 

Unsere bisherigen Sportfeste:

01. 12.06. 1976 in Hildesheim

02. 20.08. 1977 in Hannover

03. 09.06. 1979 in Braunschweig

04. 28.06. 1980 in Osnabrück

05. 19.06. 1982 in Oldenburg

06. 07.07. 1984 in Göttingen

07. 14.06. - 15.06. 1986 in Lüneburg

08. 17.06. - 18.06. 1988 in Wolfsburg

09. 29.06. - 30.06. 1990 in Hameln

10. 27.05. - 31.05. 1992 in Wilhelmshaven

11. 25.05. - 26.05. 1994 in Hannover

12. 16.05. - 18.05. 1996 in Hildesheim

13. 10.07. - 11.07. 1998 in Oldenburg

14. 30.06. - 01.07. 2000 in Braunschweig

15. 14.06. - 16.06. 2002 in Göttingen

16. 02.07. - 04.07. 2004 in Hameln

17. 14.07. - 16.07. 2006 in Hannover

18. 04.07. - 06.07. 2008 in Osnabrück

19. 10.06. - 12.06. 2010 in Braunschweig

20. 12.07. - 14.07. 2012 in Oldenburg

21. 18.07. - 19.07. 2014 in Göttingen

22. 10.06. - 11.06. 2016 in Hildesheim

23. 08.06. - 09.06. 2018 in Hannover

24. 03.07. - 05.07.2020 in Osnabrück