BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Neujahrsgruß

31. 12. 2019

2020

 

Liebe Sportlerinnen und liebe Sportler,

liebe Gehörlosengemeinschaft,

liebe Leserinnen und Leser,

 

am letzten Tag des Jahrzehnt´s möchte ich die Gelegenheit ergreifen, kurz zurück zuschauen, aber auch in die Zukunft zu blicken.

 

Die letzten 10 Jahre waren geprägt vom Wandel, nicht nur in sportlicher, sondern auch in struktureller Hinsicht. Der Sport hat sich ausgebreitet. Neben dem Leistungssport gewinnt auch der Breiten- und Freizeitsport immer mehr an Bedeutung. Neue Sportarten gewinnen an Beliebheit, sportliche Aktivitäten genießen immer mehr gesundheitlichen Wert, aber auch das Zusammengehörigkeitsgefühl dehnt sich aus. Wir sind nicht mehr nur die "Gehörlosen", die in der großen Gemeinschaft des Sports da sind. Wir werden mehr beachtet und mehr geschätzt und Leistungen anerkannt. Das liegt daran, dass die Behinderung jeder/s einzelnen Athletin/´s in den Hintergrund tritt, und mehr die erzielte Leistung zählt. Das ist Inklusion pur.

 

Im Leistungssport haben sich die Erfolge der Kaderathletinnen*en vielfach steigern lassen. Internationale Titel oder Spitzenplatzierungen für niedersächsische Sportlerinnen und Sportler finden Anerkennung in der Gesellschaft und damit auch die Berechtigung für mehr Förderung. Das soll auch in Zukunft unser Ziel sein.

 

Das nächste Jahrzehnt verlangt wiederum Veränderungen. Der Gehörlosen Sportverband Niedersachsen muss sich öffnen. Die Gehörlosengemeinschaft muss bereit sein, auch unter Berücksichtigung der Gehörlosenkultur und ihrer eigenen Sprache, der Gebärdensprache, die immer größer werdende Gemeinschaft der CI Träger zu akzeptieren und mit in ihre Gemeinschaft aufzunehmen. Nur dann hat der Gehörlosensport eine gute Chance weiter zu bestehen. Daran müssen wir alle arbeiten.

 

Ich wünsche Allen einen schönen, erlebnisreichen Übergang in das nächste Jahrzehnt, und wenn es nur ein paar Stunden dauert. Für die dann kommenden 10 Jahre wünsche ich Allen Gesundheit, für die unser Sport auch beitragen kann, eine gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit im Sinne des Sports.

 

Was erwartet uns sportlich in 2020?

 

Zum 6. Mal können wir den Vergleichswettkampf im Sport der 5 Bildungseinrichtungen für Hörgeschädigte in Niedersachsen ausrichten. Die Sozialministerin Frau Dr. Carola Reimann hat dafür die Schirmherrschaft übernommen.

 

Kurz danach folgt das 24. Landessportfest in Osnabrück. Auch hier werden wieder viele Gehörlose ein breit gefächertes Angebot finden.

 

Nicht zu vergessen, das 25. Deutsche Gehörlosen Sportfest in Dresden, das wieder Tausende von gehörlosen Teilnehmerinnen und Teilnehmer anziehen wird. Ein großer Auftakt im nächsten Jahrzehnt.

 

Peter Fiebiger

Präsident

Gehörlosen Sportverband Niedersachsen e.V.